Sergej Nikolaevič Bolšakov

Sergej Nikolaevič Bolšakov, geboren 1901 in St. Petersburg, verließ Russland nach der Oktoberrevolution (1917). Er studierte Technik in Estland und emigrierte 1926 nach Belgien, 1932 siedelte er nach England übe, wo er 1946 seine Dissertation in Philosophie beendete. Ab 1974 lebte er im Zisterzienserkloster Hauterive, Schweiz, wo er nach seinem Tod 1990 auch begraben ist.

Er war einer der ersten russischen Emigranten, die die westliche Gesellschaft mit dem historischen und geistlichen Erbe der Russisch-Orthodoxen Kirche bekannt machten.

Sergej Nikolaevič Bolšakov, geboren 1901 in St. Petersburg, verließ Russland nach der Oktoberrevolution (1917). Er studierte Technik in Estland und emigrierte 1926 nach Belgien, 1932 siedelte er... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sergej Nikolaevič Bolšakov

Sergej Nikolaevič Bolšakov, geboren 1901 in St. Petersburg, verließ Russland nach der Oktoberrevolution (1917). Er studierte Technik in Estland und emigrierte 1926 nach Belgien, 1932 siedelte er nach England übe, wo er 1946 seine Dissertation in Philosophie beendete. Ab 1974 lebte er im Zisterzienserkloster Hauterive, Schweiz, wo er nach seinem Tod 1990 auch begraben ist.

Er war einer der ersten russischen Emigranten, die die westliche Gesellschaft mit dem historischen und geistlichen Erbe der Russisch-Orthodoxen Kirche bekannt machten.

Filter schließen
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Auf den Höhen des Geistes - Beter des Jesusgebetes in den Klöstern und in der Welt
Auf den Höhen des Geistes - Beter des...
Begegnung mit der orthodoxen Spiritualität
18,90 € *
Zuletzt angesehen